Tokio 2020 is coming…!

Jetzt gehts los!

Nach ein paar Tagen Erholung vom Giro Donne in den Niederlanden geht es dann nach Tokio für die Olympiade. Die letzten Tage waren anstrengend und ein bisschen hektisch, alles packen, jeden Tag einen PCR-Test in einer nachgelegenen Stadt (Leiden) machen, Apps herunterladen und durchgehen, viel Yoga, Stretching und Backrollen. Dies um mich so gut wie möglich vom Giro Donne zu erholen!
Weiter bin ich gemütlich mit den Hunden unterwegs gewesen und habe heisse Bäder genommen, damit ich mich hoffentlich etwas akklimatisieren kann. Auch habe ich meinen Rhythmus geändert, durch zu versuchen früh zu schlafen und früh aufzustehen. Jeden Tag eine Stunde früher rein und eine Stunde früher raus. Die letzten 2 Tage habe ich das auch mit meinen Mahlzeiten gemacht, alles etwas früher.
Letzte Nacht lag ich um halb acht im Bett, und heute Morgen klingelte der Wecker um 5.30 Uhr, nicht, weil ich früh irgendwo sein musste, sondern um meinem Jetlag einen Schritt voraus zu sein. Um 11:30 Uhr versammelten wir uns in Schiphol, checkten die Koffer und Fahrräder ein. Und dann auf der Suche nach der KLM Crown Lounge, wo wir gewartet haben, bis wir einsteigen konnten. Ich war noch nie hier! In diese KLM Crown Lounge konnte man entspannt sitzen und Essen holen, wie in einem freien Restaurant. Auf der Toilette konnte man sogar alle möglichen Ritualprodukte benutzen! Wir standen eine Weile hier und nutzten ausgiebig Körperspray und Handschaum 😜
Nach einer Weile wurden wir von den KLM-Mitarbeitern an Bord gerufen und gingen als Team NL auf das Flugzeug zu, alle in Orange! Das zieht viele an und schauende Leute schreien: “Erfolg!!“ oder “Mach uns stolz!!“. Das ist etwas ganz Besonderes und Besonderes zu erleben, zumal ich sehr gut weiß, wie es ist, die Olympiade von der Seitenlinie aus zu verfolgen.
Wir fliegen Business Class, auch für mich eine neue Erfahrung, schöner Sitz, viel Platz und so werde ich die Beine hochlegen und schlafen gehen. Denn während es in den Niederlanden jetzt 15:00 Uhr ist, ist es 22:00 Uhr in Japan.
Also Schlafenszeit!! Meine ersten Spiele werden sehr speziell und anders sein, aber ich bin sehr stolz, dass ich das bereits geschafft habe. Wir sehen uns in Tokio!

16.07.2021
Demi Vollering

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.